Veranstaltungen

Unser Verein veranstaltet verschiedene Events und Aktivitäten hierzulande, mit denen wir das allgemeine Bewusstsein und Bildung über die Krankheit verbessern können. Diese Events beinhalten Vorträge und Präsentationen über die Krankheit, die allgemeine Lage in Deutschland und weltweit, sowie die Arbeit unserer Partnerorganisationen und unserer Zusammenarbeit. Weiterhin können diese Benefiz- und Awarenessevents aus Abendessen und Caterings, Parties und Drinks, sowie sportlichen Aktivitäten bestehen.

Berliner Bar Afterwork Präsentation

Ein solcher Event fand am 25.4.2012 statt, als Luan zum Berliner Afterwork des gemeinnützigen Vereins Kirche in Aktion in der Berliner Bar in Frankfurt einen Vortrag über Tuberkulose und die Arbeit in Indien halten durfte. Das Publikum, das auch Vereinsmitglieder beinhaltete, umfasste circa 20-30 junge, engagierte Menschen, die sich alle zwei Wochen treffen, um mehr über wohltätige Organisationen wie der unseren zu erfahren. Wir präsentierten zuerst das Video, was auch auf unserer Homepage zu sehen ist und beschrieben den Rest der Zeit die Krankheit selbst, die kritische Situation in der wir uns befinden und was zur Zeit dagegen unternommen wird. Da die Zeit zu knapp wurde, waren wir sogar ein zweites Mal eingeladen und durften am 9.5.2012 eine weitere Präsentation geben.

Rallye um das Schwarze Meer

blacksea_mapWeiterhin haben die Vereinsmitglieder Oktay Konanc und Daniel Scholz im August 2013 als Spendensammelaktion eine Rallye um das Schwarze Meer veranstaltet. Das Ziel war es, in 16 Tagen durch 11 Länder zu fahren und 8000 km hinter sich zu lassen. Neben schönen Bildern und aufregenden Erfahrungen haben die Jungs auch noch Spenden in der Höhe von €800 für den Verein gesammelt!

 

British International School HCMS Gastvortrag & Welt-TB-Woche

BIS HCMC lecture 3

Im Mai 2014 unterrichteten wir zwei 9. Klassen der British International School HCMC über TB und wurden prompt mit neuem Aufklärungsmaterial belohnt. Die British International School Ho Chi Minh City ist eine private Gesamtschule mit über 1.800 Schülern. Hier durften wir im Mai während der Biologiestunde von zwei 9. Klassen einen Unterricht über die Tuberkulose halten. Während des Unterrichts wurden alle wesentlichen Informationen übermittelt, Rollenspiele gespielt und viele Fragen der Kinder beantwortet, wie z.B. ob deren Haustiere auch an TB erkranken können. (Würdet ihr die Antwort kennen?)

Alle Kinder nahmen sehr engagiert am Unterricht Teil. Am erfreulichsten war jedoch, dass ein paar Wochen danach, deren Lehrerin mir Emails schickte, die verschiedenes Aufklärunsmaterial der Kinder beinhaltete, die unser Verein zum Schaffen von Bewusstsein über die Krankheit verwenden kann. Ein Beispiel könnt ihr hier sehen. In der Zukunft werden wir versuchen, auch weitere ähnliche Aufklärungsinitiativen durchzuführen, insbesondere zum Welt-TB Tag im nächsten Jahr.

Basierend auf diesem Gastvortrag veranstalteten einige Schüler und Schülerinnen im März 2015 anlässlich des Welt-TB-Tags eine ganze Woche von Veranstaltungen, die der Aufklärung der Mitschüler, Eltern, des Lehrerstabs und des Reinigungspersonals über die Tuberkulose dienten. Diese Veranstaltungen beinhalteten Präsentationen, Artikel in der Schülerzeitung, und digitale Poster auf dem Schulgelände.

Hiermit möchten wir den folgenden Schülern and Schülerinnen für ihre wunderbare Arbeit ganz herzlich danken: Carola di Bella, Hikaru Hotta, Shane Kang, David Kim, Hok Yin Kong, Sean Neo, Nathalie Sim, Wen Xin Teh, Gin To, Carol Nguyen, Hoang Mai Khanh Le and Ngoc Anh Pham.

Staff_presentationDigital posterNewsletter articleBIS HCMC WTD 2015

Welt-TB-Tag Infoabend in München mit dem Kuratorium Tuberkulose in der Welt

BeisammenseinEin wunderschöner Veranstaltungsort gefüllt mit 100 Menschen, die sich vorgenommen hatten, etwas von den vielen, tollen Beiträgen über die Tuberkulose zu lernen. Vergessen darf man natürlich auch nicht das leckere Buffet von tollen Speisen und Getränken und das gesellige Beisammen sein, das wir bis kurz vor 23 Uhr genießten konnten, obwohl ja eigentlich geplant war um halb zehn abzubauen. Das war unsere Veranstaltung zum Welt-Tuberkulose-Tag am 19.3.2015 im Münchener Rathaus.

Ganz besonders möchten wir uns beim Vereinsmitglied Carolin bedanken, dass sie extra den Weg nach München gemacht hat, um von ihrer persönlichen Erfahrung mit der Krankheit zu erzählen. Es gibt auf der Welt zwar viele Experten, die über die Krankheit reden, jedoch sind die wenigsten davon ehemalige Patienten und es war deutlich, dass alle Anwesenden Carolins Courage und Einblicke sehr zu schätzen wussten. Mit den Worten von Harald Hoffmann, dem Vorsitzenden des Kuratoriums: „Ich bin noch ganz euphorisch, wie gut der Abend gelaufen ist.“ Wir freuen uns auf jeden Fall auf weitere Veranstaltungen dieser Art in der Zukunft.