Microsoft tritt dem Kampf gegen TB bei

Microsoft veröffentlichte gestern einen Artikel über deren Arbeit an einem Überwachungssystem, das die regelgerechte Einnahme der TB-Medikamente gewährleisten soll. Diese Technologe basiert auf einem Laptop, einen Fingerabdrucklesegerät und einem Handy bzw. einem SMS modem. Mit diesen drei Komponenten und der von Microsoft entwickelten Software hat Operation ASHA bereits tausende Patienten erfolgreich behandelt und Dutzende von Behandlungsabbrüchen verhindert.

BANGALORE, India — Dec. 3, 2012 — Giri Prasad, a 33-year-old tailor who lives in Delhi, first noticed the pain below his ribs. He went to see a doctor, but when it didn’t subside, he traveled to the hospital where he eventually learned he had tuberculosis.

“There were many problems because first and foremost, I am the bread earner for the family,” he says. “If the bread earner falls ill, it is a real problem for those who are dependent on him. Here in the city the biggest problem is that if one falls sick, there is no other person who will come help.”

Zum Artikel geht es hier.

Veröffentlicht in Partner, Tuberkulose Getagged mit: , ,